Umfrage: Junge Marokkaner werden in Europa diskriminiert

Der Rat der im Ausland lebenden marokkanischen Gemeinschaft (CCME) hat am Donnerstag eine Zusammenfassung seiner internationalen Umfrage zu jungen marokkanischen Einwanderern veröffentlicht, die in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Institut für Meinungsstudien (IPSOS) durchgeführt wurde.

Die Studie basiert auf einer Umfrage unter 1433 jungen Marokkanern im Alter zwischen 18 und 35 Jahren, die in Frankreich, Spanien, Italien, Belgien, den Niederlanden und Deutschland leben.

64% der Befragten gaben an, Schwierigkeiten bei der Arbeitssuche zu haben, 57% hatten Schwierigkeiten, eine Unterkunft zu finden und 42% gaben an, Schwierigkeiten zu haben, ihre Religion auszuüben, dies ergab die Umfrage.

Im Detail zeigt die Studie, dass 69% der Marokkaner in Deutschland und Frankreich, 50% der in Belgien und in Spanien, 57% in Italien und 35% in den Niederlanden diskriminiert wurden, beim Versuch eine Unterkunft zu mieten. 67% der jungen Marokkaner in Frankreich, 65% in Belgien, 60% in Deutschland, 59% in Spanien und 57% in Italien gaben an, bei der Arbeitssuche diskriminiert worden zu sein.

CCME betont, dass 58% der jungen Menschen in Deutschland, 57% in den Niederlanden und 41% in Frankreich Schwierigkeiten haben, ihre Religion auszuüben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*