Muslime unerwünscht, kein Hausverkauf an Muslime

Im österreichischen Dörfles will man muslimischer Familie Liegenschaft nicht verkaufen. Der Grund ist, dass mehrere Anrainer sich beschwerten, sie wollten keine Muslime im Dorf haben.

Khalid Mansor Abu El Hosna, der 43-jährige Vater, verlangt eine Entschuldigung. Seine Familie musste in letzter Zeit bittere Anfeindungen im Netz erleben.

Die elfköpfige Familie wollte ursprünglich von Wien nach Dörfler ziehen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*